Deutsch

Dr. des. Regina Höfer

Kunsthistorikerin & Kuratorin

Dr. des. Regina Höfer ist eine Berliner Kunsthistorikerin mit dem Schwerpunkt indische und tibetische Kunst sowie Kuratorin. Sie studierte an der Universität Bonn und der School of Oriental and African Studies, Universität London. Ihre Promotion untersuchte eine Museumssammlung (Ein Habsburger auf Trophäenjagd: Die Südasiensammlung Franz Ferdinand von Österreich-Estes zwischen kolonialem Weltbild, Kunst und Souvenir).

 

Sie ist Dozentin am Zentralasien-Seminar des Instituts für Asien- und Afrikawissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin und arbeitet an verschiedenen wissenschaftlichen und kuratorischen Projekten.

Am Kunsthistorischen Institut in Florenz - Max-Planck-Institut forschte sie als Research Fellow. Zudem ist sie als Assoziierte Wissenschaftlerin am Institut für Asien- und Afrikawissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin und an die Abteilung für Asiatische und Islamische Kunstgeschichte, Institut für Orient- und Asienwissenschaften der Universität Bonn angebunden.

Zuvor war sie dort und am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien sowie am Center for Interdisciplinary Research and Documentation of Inner and South Asian Cultural History, Wien, als Wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Weiterhin arbeitete sie als Assistenzkuratorin am Museum für Asiatische Kunst Berlin und am MONREPOS Archäologisches Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution, Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz und kuratierte zahlreiche Ausstellungen.

 

Ihre Forschungsinteressen sind buddhistische Kunst Indiens und Tibets, Provenienzforschung, historische indische Fotografie, Global Art, moderne und zeitgenössische tibetische Kunst, Museumstheorie, Sammlungsgeschichte asiatischer Kunst und Museen in Asien.

Stand: 2.2018

Copyright Regina Höfer